Actualités
abonnieren

35. Deutsch-Französisches Juristentreffen
in Marseille

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich lade Sie herzlich ein zum 35. Deutsch-Französischem Juristentreffen in Marseille vom 21. September bis 24. September 2017.


Tagungsort:
Marseille
Fort Saint-Nicolas (Fort Ganteaume), 2 boulevard Charles Livon, 13007 Marseille

Teilnahmegebühr:
zwischen 70 € (ausschließliche Teilnahme an den Vorträgen ohne Unterbringung,
Ausflüge und Verpflegung) und 320 € (Teilnahme an der ganzen Konferenz) - Details weiter unten

Organisation:

AJFA (Association des Juristes Français et Allemands)
DFJ (Deutsch-Französische Juristenvereinigung e.V.)
Mit finanzieller Unterstützung der Fondation pour le Droit Continental


Leitung:

M. Jean-François BOHNERT, Präsident AJFA
Me Christian KUPFERBERG, Vizepräsident AJFA

Anmeldung:

AJFA DFJ
Me Christian KUPFERBERG Sekretariat: Jutta LEITHER
8, rue Courty Universität Mainz, FB 03
F-75007 Paris Tel.: +49 6131 39-22412
E-Mail: ajfa@ajfra.fr Fax: +49 6131 39-24700
  E-Mail: jleith@uni-mainz.de


35. Deutsch-Französisches Juristentreffen

(Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 21.09.2017
Tagungsort: FORT SAINT-NICOLAS (Salle Notre-Dame)
12.00 Uhr:
Ankunft der Tagungsteilnehmer
Anmeldung (ein gültiger Personalausweis ist hierzu erforderlich)
12.30 Uhr:
Gemeinsames Mittagessen
14.15 Uhr:
Eröffnung des 35. Deutsch-Französischen Juristentreffens und Begrüßung durch die Präsidenten/Vorstände der beiden Vereinigungen:
M. Jean-François BOHNERT, Generalstaatsanwalt (procureur général) in Reims
und Prof. Dr. Marc-Philippe WELLER, Universität Heidelberg
1. Themenkomplex: Die Behandlung der Asylanträge und der Status der Flüchtlinge in Frankreich und Deutschland unter dem Einfluss der aktuellen Immigrationswelle

Ab 14.30 Uhr:
M. Pascal BRICE, Generaldirektor des französischen Büros zum Schutz der Flüchtlinge und Vertriebenen (OFPRA)
Mme Dominique BONMATI, Präsidentin des Verwaltungsgerichts von Marseille
Wolfram STECKBECK, Rechtsanwalt in Nürnberg (Deutschland)
17.30 Uhr:
Empfang beim Bürgermeister von Marseille/
Rechtsanwaltskammer von Marseille
Abend zur freien Verfügung

Freitag, 22.09.2017
Tagungsort: FORT SAINT-NICOLAS (Salle Notre-Dame)
9.00 Uhr:
Mitgliederversammlung der DFJ (ausschließlich für die Mitglieder der DFJ)
10.15 Uhr:
Begrüßungskaffee für alle Teilnehmer
2. Themenkomplex : Marseille, Knotenpunkt des Seehandels und des internationalen Handels

10.30 Uhr:
Begrüßungsvortrag von M. Bruno NIVIERE, Präsident des Handelsgerichts von
Marseille und M. André SADOWSKY, Vizepräsident des Handelsgerichts von Marseille
10.40 Uhr:
„Vorstellung des Seehandels von Marseille und der Seerechtsstreitigkeiten“:
M. Bernard ORDINES, Präsident der Kammer für Transportangelegenheiten des Handelsgerichts Marseille
11.15 Uhr:
"Die deutsch-französischen Beziehungen in Marseille":
M. André SADOWSKY, Vizepräsident des Handelsgerichts Marseille
11.30 Uhr:
„Die Besonderheiten der maritimen Wirtschaftstätigkeit in Marseille unter praktischen und juristischen Gesichtspunkten“:
Me Marina PAPASAVVAS, Rechtsanwältin, Cabinet RAISON et associés
Offene Diskussionsrunde
12.30 Uhr:
Gemeinsames Mittagessen im Fort Saint-Nicolas (Salle du Vieux Port)

3. Themenkomplex : Das Transportrecht : im Seehandel und in der Luftfahrt

14.30 Uhr:
„Die Pfändung von Schiffen in Deutschland und die anwendbaren Bestimmungen/Regelungen
auf das Bruttogewicht von Containern bei der Beförderung“:

Hartmuth SAGER, Rechtsanwälte Ahlers & Vogel - Hamburg
15.10 Uhr:
„Die Germanwings-Katastrophe in den französischen Alpen
- Schmerzensgeld für Angehörige im deutschen und französischen Recht“

Dr. Chris THOMALE, LL.M. (Yale)
und Prof. Dr. Marc-Philippe WELLER, Universität Heidelberg
15.50 Uhr:
Offene Diskussionsrunde
16.00 Uhr:
Kaffeepause
16.30 Uhr:
„Die Ziele und Mittel des Zolls in Marseille, den Handelsgüterfluss zu gewährleisten:
Herkunftsnachverfolgung, Bekämpfung der Produktpiraterie und des Betrugs“:

M. Guy JEAN-BAPTISTE, Regionaldirektor des Zolls von Marseille
17.00 Uhr:
„Die Überarbeitung der Incoterms 2010 zu den Incoterms 2020“:
Christoph RADTKE, Anwalt und Vizepräsident des Redaktionsausschusses der Internationalen Handelskammer (ICC) für die „Incoterms 2020“
19.30 Uhr:
Gemeinsames Abendessen im Restaurant „Les Terrasses du Port“
(DALLOYAU), 9 quai du Lazaret, 13002 Marseille

Samstag, 23.09.2017
10.30 Uhr:
Möglichkeit eines Besuchs des MUCEM, des Museums der Kultur Europas und des Mittelmeerraums
13.00 Uhr:
Mittagessen im Fort Saint-Nicolas
15.00 Uhr:
Besichtigung des Ostbeckens des Hafens von Marseille und des Château d’If
mit dem Boot (Abfahrt im Vieux Port, Dauer 2 Stunden)
19.00 Uhr:
Einführung zur Geschichte der Arsenale in Marseille durch Mme Madeleine
FAUCHEUX-BUREAU

(Treffpunkt: place aux Huiles, in der Nähe des Restaurants „Les Arcenaulx“)
19.30 Uhr:
Galadiner im Restaurant „Les Arcenaulx“, 25 Cours d’Estienne d’Orves, Marseille

Sonntag, 24.09.2017
Tag zur freien Verfügung und Abreise der Tagungsteilnehmer


Teilnahmebedingungen
Formule simple: Teilnahme an den Vorträgen: 70 €

Formule complète: Tagungsteilnahme, kulturelles Programm und Verpflegung einschließlich
der gemeinsamen Essen, Kaffeepausen, Empfang am Donnerstagabend, dem Essen am Freitag-
abend, dem Mittagessen und dem Bootsausflug am Samstag und dem Galadinner: 320 €

Formule „Begleitung“: Ausschließliche Teilnahme am kulturellen Programm: Empfang am
Donnerstagabend, dem Essen am Freitagabend, Mittagessen und Bootsausflug am Samstag und
Galadinner: 200 € pro Person.

Die Übernachtungskosten sind von jedem Teilnehmer selbst zu tragen, es stehen zwei Hotels zur Aus-
wahl, in denen die AJFA/DFJ 47 Zimmer vorreserviert hat:

Fort Saint-Nicolas, Tagungsort (27 Zimmer)
Übernachtung mit Frühstück: 77 €
Parkplatz inklusive
Kontakt: 2, boulevard Charles Livon – 13007 MARSEILLE
Mme Marie JAKUBINA
Tel : +33 (0)4 96 17 28 99
Vorreserviert bis zum: 14. August 2017
Anmeldung : ausschließlich per E-Mail an ajfa@ajfa.fr


Hotel IBIS Budget Marseille Vieux Port (20 Zimmer)
Übernachtung mit Frühstück: 77,05 €
Bei der Reservierung folgenden Code für die Mitglieder der AJFA/DFJ eingeben:
292865
Vorreserviert bis zum: 14. August 2017
Kontakt: Mme Patricia EMERY
46, rue Sainte – 13001 MARSEILLE
Tel : +33 (0)892 68 05 82 – E-Mail: h2575@accor.com


Diese Informationen sind unter Vorbehalt von Änderungen des Programms und einer
Begrenzung der Teilnehmerzahl.


Anmeldung und Teilnahmekosten
Die Anmeldung kann bis spätestens zum 30. August 2017 erfolgen. Es wird empfohlen, bereits vorher
eine Hotelreservierung vorzunehmen, da zur gleichen Zeit weitere Veranstaltungen in Marseille stattfinden.

Anmeldung und Zahlung erfolgen:

Für die Mitglieder der AJFA:
Bei Me Christian KUPFERBERG
8 rue de Courty
F-75007 PARIS
E-Mail: ajfa@ajfa.fr

Für die Mitglieder der DFJ:
Bei Frau Jutta Leither, Sekretariat der DFJ
Universität Mainz, FB 03
D-55099 Mainz
Tel.: +49 6131 39-22412
Fax: +49 6131 39-24700
E-Mail: jleith@uni-mainz.de

Jede Anmeldung muss zusammen mit einem Zahlungsnachweis der gewählten Teilnahme-Formule
erfolgen (Scheck oder Überweisungsbeleg).

Bankverbindung AJFA Bankverbindung DFJ
AJFA Association des Juristes Français Deutsch-Französische Juristenvereinigung e.V.
et Allemands Sparkasse KölnBonn
Rencontre 21-24 septembre 2017 IBAN : DE26 3705 0198 0031 0149 21
Banque (LCL) : 30002 SWIFT-BIC : COLSDE33
Indicatif : 00464
N° compte : 0000007522Z Clé 94
IBAN : FR19 3000 2004 6400 0000 7522 Z94
BIC : CRLYFRPP

Jede Stornierung muss spätestens 10 Tage vor Tagungsbeginn erfolgen. Nach diesem Zeitpunkt können
die Tagungskosten nicht mehr zurückerstattet werden. Im Falle der rechtzeitigen Stornierung werden
15% der Teilnahmekosten einbehalten.

Internet
www.ajfa.fr
www.dfj.org


Anmeldeformular

Ich möchte am 35. Deutsch-Französischen Juristentreffen vom 21. - 24. September 2017 in Marseille wie folgt teilnehmen. Die Anmeldung ist verbindlich, Anmeldeschluss ist am 30. August 2017. Nehmen Sie die Anmeldung bitte entweder über diese Formular oder per Post vor. Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail an die angegeben Adresse.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das DFJ-Sekretariat, telefonisch unter 06131 39-22412 per E-mail an jleith@uni-mainz.de

Die Teilnahmegebühr wird bei der Anmeldung fällig an
DFJ e.V., Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE26 3705 0198 0031 0149 21, SWIFT-BIC: COLSDE33